Morgenseiten schreiben

IMG_7329Wesentlich werden heißt sich auf etwas konzentrieren, das einen mit Glück erfüllt. Mit tiefer Zufriedenheit. Leichtigkeit entsteht.

Es ist November 2017 und ich habe eine tolle Schreibreise auf Zypern erlebt. Seitdem schreibe ich täglich Morgenseiten. Stimmt nicht. Nicht erst seitdem. Ich habe immer wieder Phasen gehabt während denen ich regelmäßig Morgenseiten geschrieben habe. Manchmal wurden es die Nachmittags-, manchmal die Abendseiten.

Ganz nach der Autorin Julia Cameron, die in ihrem Buch „Der Weg des Künstlers“ die Methode des Morgenseiten-schreibens vorgestellt hat: Handschriftlich jeden Morgen drei Seiten schreiben, bevor man überhaupt irgendetwas anderes beginnt.

Auf Zypern hab ich seit ewigen Zeiten die Seiten mal wieder handschriftlich geschrieben. Nach 10 Minuten ist mir der Arm bzw. die Hand abgefallen. Es ging den anderen ähnlich. Denn ich hab die Morgenseiten bisher in den Laptop gehackt. Da geht es nämlich schneller im Zehnfingersystem. Nun also handschriftlich. Jeden Tag.

Morgenseiten schreiben ist für mich wesentlich werden.

Aktualisiert am 11. November 2017 nach einer Schreibreise auf Zypern.