Wesentlich werden. Die Uhr tickt.

Timo Klostermeier  / pixelio.de  

Für meine Jahrescollage 2021 habe ich ein Foto ausgewählt, das eine silberne Taschenuhr zeigt mit einer silbernen Kette. Ich habe ganz intuitiv gewählt und mich gefragt, für was steht denn jetzt die Uhr?

Ich merke, die Tage rasen dahin. Ein begonnener Tag neigt sich durch die frühe Dunkelheit schnell dem Ende zu. Das fällt mir auf und gefällt mir nicht so sehr. Bin aber guter Dinge :-). Außerdem lese ich in der letzten Zeit Todesanzeigen. Mich erschrecken vor allem die plötzlichen Tode bei jungen Menschen oder Frauen in meinem Alter. Da bleibt plötzlich das Herz stehen.

Ich bin dankbar, dass ich 62 Jahre bin und immer noch atme, gesund bin und mich jeden Tag des Lebens erfreue. Aber es könnte auch anders sein. Dann würde ich ja nichts mehr davon merken. Ich weiß. Aber wer mich gut kennt und mich auch im Totenhemd-Blog verfolgt, der weiß, dass ich nach dem Motto lebe: Wenn nicht jetzt wann dann das Leben genießen und leben? Und vor allem ist mir meine Endlichkeit bewusst. Ich lebe mit dieser Gewissheit, dass „da vorne“ der Tod winkt. Findest Du schrecklich, dass ich es so ausdrücke? Ist aber so. Egal ob ich 65, 80 oder 100 werde. Es winkt ;-).

Weiterlesen

Die Löffelliste. Wann schreibst du deine?

img_5394-e1505385448973

hat Annegret geknipst

Die Löffelliste. Wir alle kennen sie seit dem Film „The Bucket List“ mit Jack Nicholson und Morgan Freeman. Auf Deutsch heißt der Filmtitel: Das Beste kommt zum Schluss.

Ich weiß: die Löffelliste findet nicht nur Zuspruch bei den Menschen. Denn sie kann ja auch Stress machen und wiegt schwer im Nacken. Von wegen: „Oh, das muss ich noch tun“ … „jenes wollte ich noch beginnen“ und schon hat man ein schlechtes Gewissen und die Leichtigkeit geht dahin.

Wenn wir hier aber von der Löffelliste sprechen und schreiben soll Leichtigkeit und Lust und Freude aufkommen. So geschehen bei Elvira Löber, der Septemberfrau. Lest mal ihren interessanten Artikel: Die Löffelliste der verrückten Lebenträume. Hat sie doch tatsächlich 101 Dinge auf der Liste stehen. Sie sagt einfach „Wunschliste“ dazu.

Sie ist eine unserer AutorInnen in unserer November Blog-Challenge im Totenhemd-Blog. Ich bin da die nächsten Wochen beschäftigt. Wenn ich hier also etwas hinterherlahme mit neuen Artikeln: klickt einfach rüber in den Totenhemd-Blog. Da wird es sicher lustig und locker zugehen mit unseren tollen und kreativen Schreiber*innen.

Vielleicht kriegst Du ja Lust und fängst einfach an zu schreiben an deiner Löffelliste?!

3 Blogaktionen – 3 Themen: übers Sterben reden, eine Geschichte schreiben, die Trauer benennen

img_3977Annegret hatte die Idee zu unserer
4. Blogaktion im Totenhemd-Blog. Wir laden alle Worttüftler*innen, Gottespoet*innen und Reimeschmieder*innen zu unserer
4. Blogaktion im März ein. Zunächst werden Wörter gesammelt. Hier entlang zu den Infos.

2017-02-11-07-04-13-2-1

Bei Herrn „Textstaub“ werden zur Zeit unter dem „Stichwort“ abc.etüden Kürzestgeschichten geschrieben. Diese Woche werden diese drei Wörter verwurstet:

Königin
Backerbsen
Korallenriff.

alle-reden-u%cc%88ber-trauer-500x380Und bei Silke, in lauter Trauer, wird am 27. Februar über die Trauer gesprochen.

 

Ist echt was los bei den charmanten Blogger*innen …. also: greif zum Bleistift, scribbel, skizziere deinen Ideen und dann hau rein in die Tasten. Wir freuen uns auf Wörter und schönes Geschriebenes.