Zwischen dem Nebelmeer und der Sonne

Kurz vorm Jahreswechsel noch einmal unterwegs gewesen
mit lieben Menschen aus Mexiko
wir haben ihnen „unser Zürich“ gezeigt.

In Richterswil schwimmen wir im Nebelmeer
das Gute daran: wir haben es gemütlich, lesen, räumen auf
gehen spazieren, tauchen ein und unter.
Wir sehen in einem Garten eine Steinskulptur:
eine junge Frau die im Pflanzenmeer schwimmt.

Heute nun endlich aus der Nebelsuppe raus!
Wo versteckt sich die Sonne?
Am See hängt nun mal oft der Grauschleier.
Wir fahren in die Höhe und finden das Licht, den blauen Himmel
und es sind ALLE da Weiterlesen

Neujahr: Spur

IMG_0858

Mein ist der Morgen in den Wäldern.
Die Stille, die von Sternen fällt.
Die erste Spur hin zu den Feldern.
und ich erschaffe mir die Welt.

Von Eva Strittmatter

Ich bin treue Leserin des Anderen Adventskalenders … dieses kleine Gedicht von Eva Strittmatter freut mich heut morgen sehr. Ich wünsche euch ein glückliches und gesundes 2019.

Ilseluise hat die Jahreslosung gebloggt, die mir sehr sehr gut gefällt:

Suche Frieden und jage ihm nach.

 

Das neue Jahr ist da

IMG_7899

Heute Morgen fotografiert vorm Kloster Kappel

Starten möchte ich mit den wunderbaren Zeilen von Yoshida Kenko:

Bricht der erste Morgen des neuen Jahres an,
so erscheint der Himmel nicht anders als am Tage zuvor,
aber doch ist einem seltsam frisch zumute,
als habe sich vieles verändert.

Ich liebe diese geheimnisvollen Zeilen.
Seid Ihr gut ins neue Jahr gekommen?
Und was heißt gut?
Müde oder hellwach?
Mit einem Glas Sekt oder Saft in der Hand?
Allein oder zwei zweit oder mit lieben Menschen?
Schlafend?

Was eine Vollmondnacht (okay, fast)!!!
Das Jahr wurde in Richterswil zehn Minuten ausgeläutet.
Das waren für mich denkwürdige Minuten voller Dankbarkeit für das letzte Jahr.

Dann der Glockenschlag für Mitternacht:
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12

Neujahr! Das neue Jahr wurde laut läutend willkommen geheißen und eingeläutet.

Jetzt ist es also da.
Heiß ersehnt.
Die Weihnachtstage sind nun endgültig verblasst.

Aber die Heiligen drei Könige sind immer noch unterwegs.
Werden sie den Weg finden?

Werden wir unseren Weg finden im neuen Jahr?
Werden wir umkehren, wenn wir in einer Sackgasse stecken?
Was wenn uns unser fünfter Sinn verlässt und das innere GPS ausfällt?

Weiterlesen