Angekommen im Herbst #4

IMG_7590.JPG

November.
Glasklare und kalte Nacht zieht vorbei.
Der Morgen erwacht hinter den Bergen.
Ein metallenes Herz steht vor der Haustür.
Gelesen: „Die Bäume werfen ihre Blätter wie Konfetti“.

Der November ist schön in seinem Grau.
Mausgrau.
Steingrau.
Himmelgrau.
So mancher Vogel ist grau.
Die Milane pfeifen.
Die graue Katze balanciert auf dem Hühnerkäfig.
Die Hühner sind auch grau, scharren gelassen.

Heute die Sonnenstrahlen genießen.
Von Zypern träumen.

Das Meer war bei Regen und Wind auch grau.

Angekommen im Herbst.
Leichtigkeit spüren, die Natur ist voller schöner Grautöne.

 

Ankommen im Herbst #3

IMG_7557

Herbstlicher Zürichsee

Um 6.45 Uhr aufwachen ohne Wecker.
Den Mann noch einmal umarmen und die Wärme genießen.
Der Urlaub ist vorbei.
Kaffee kochen und Frühstück zubereiten.
Nun wieder selbst machen, das Frühstück und den Kaffee.
Den Businessalltag gemeinsam stemmen.
Mitgefangen. Mitgehangen.
Den Rücken stärken.
Arbeitsreiche Wochen liegen vor dem Jahreswechsel.

Ich will die Sonne und das Blau in mir behalten.
Fühle mich immer noch gestreichelt von Wind und Meer und Sonne.

Ankommen im Herbst. #2 Sonntagsritual

4E4AD3D7-889D-4791-A731-3D9585868B3BSonntagmorgen.

Frühstückscroissant und Milchkaffee im Bett geniessen mit Blick ins herbstliche Gelb-grün.

FIP Radio hören.

Zum See runterlaufen.

Die Frankfurter Sonntagszeitung kaufen.

Den Berg wieder hoch spazieren.

Einen gemütlichen Sonntag verbringen. Lesend und schreibend auf der Couch.

Sonntagsritual.