Ankommen im Herbst #1

IMG_6662Müde heimgekommen vom langen Reisetag.
Über sieben Stunden durchgeschlafen. Tief und fest.
Das eigene Bett schön und kuschelig.

Heimkommen:
den morgendlichen Milchkaffee und das Müsli genießen.
Den samstäglichen Bauernmarkt besuchen
die Bio-Bauern begrüssen
ich freue mich über Kürbis, Rüben, Sauerkraut,
Topinambur und Kurkuma.
Sogar Ingwer gibt’s aus heimischer Erde: sieht so anders aus.

Bei Karin und Werner die Bio-Eier und das Brot besorgt.
Lange nicht da gewesen.

Am Käsestand lockt leckerer Parmiggiano.
Zwei Birnen lachen mich gegenüber an und wollen von mir mitgenommen werden.

Schön wieder hier zu sein.

Schnell noch beim Claro und im Bühl-Laden den Kopf reinstrecken.
Ach, die Rustico-Gipfeli nicht vergessen aus der Bäckerei.

Im kleinen Park eine Runde drehen.
5 Minuten mit der S13 den Berg hochfahren.
Mein Hackenporsche rollt Weiterlesen

In Bad Kreuznach (in der alten Heimat) unterwegs

Letzte Woche habe ich in Bad Kreuznach meine Mutter besucht.

Zuerst traf ich aber meine „alte Freundin“, die seit Jahren in Neuseeland lebt (ca. eine Autostunde entfernt von Auckland). Ich werde sicher den Reisebericht im alten Blog finden. Ich hatte über das Eco Village geschrieben. Sie war in der Heimat, weil sie sich um ihre 98-jährige Mutter kümmern musste.

IMG_5758Nun also trafen wir uns in unserer „alten Heimat“ Bad Kreuznach und sind durchs Salinental spaziert. Wir sind an den Salinen vorbeigegangen. Das ist für mich Heimat: diese salzig-frische Salinenluft! Die liebe ich. Dann atme ich tief ein und aus.

Außerdem sind wir am Freibad IMG_5755vorbeigekommen, das sich gerüstet hat für die kommende Freiluftsaison. Wir beide haben es geliebt, als junge Frauen unsere 1000 Meter zu schwimmen in diesem herrlichen 50-Meter-Becken. Davor waren wir meist joggen oder im Fitness-Studio.

Jaja. Ich war (und bin es immer noch) extrem sportlich engagiert.

Dann sind wir noch an dem Haus vorbeigekommen, das meine Eltern Anfang 1970 eröffnet hatten als Hotel-Restaurant Salinental. Weiterlesen