Was ist Dein Dudelsack?

51TBt4q35ML._SX313_BO1,204,203,200_… fragt mich Tanja in ihrer Buchwidmung an mich. Wir haben uns auf der Tagung der Kriegsenkel kennengelernt und unsere Bücher getauscht. Mir hat auf Anhieb diese Frische ihres Buches gefallen. Ein sehr ansprechender Buchumschlag. Grün! Passt jetzt auch prima in den Frühling.

„Was ist Dein Dudelsack?“ ist nicht die einzige sehr gute Frage, die Tanja in ihrem Buch stellt. Nein! Viele gute Fragen stellt sie. Die lassen sich nicht einfach mal eben so beantworten. Da braucht es auch ein bisschen Muße um sich Gedanken zu machen. Dennoch ist das Buch der Autorin ein tolles Lesebuch. Ihr Schreibstil ist lebendig und sehr einladend weiterzulesen.

Ich habe drei Erzählstränge entdeckt, die sich parallel in diesem Buch entwickeln.

Ich persönlich war total neugierig auf Tanjas Hobby: Dudelsack spielen. Ich habe so viel über dieses Instrument gelernt. Großartig. Und zwar gelingt ihr dies indem sie jedes Kapitel mit einem kleinen delikaten Detail spickt.

„Die Stimmung einer Great Highland Bagpipe ist eine Wissenschaft für sich. Verwirrend und irritierend. Es braucht ein gutes Gehör und Jahre an Erfahrung sowie ständiges Ausprobieren, um einen Dudelsack einigermaßen richtig zu stimmen. Und auch dann hört er sich oft nicht stimmig an. Das gehört zu seinem Wesen. Alle Drones werden nach dem Pipe Chanter auf A gestimmt – allerdings tiefer. Die beiden Tenor-Bordunpfeifen werden eine Oktave, die Bass-Bordunpfeife sogar zwei Oktaven tiefer als der Chanter gestimmt. Das bedeutet, dass die gesamte Great Highland Bagpipe über insgesamt drei Oktaven verfügt“.

Respekt, Madame! Man muss richtig atmen können und braucht eine enorme Fingerfertigkeit. Außerdem Ausdauer, Lang-Mut, Neugier und Durchhaltevermögen. UND: ZEIT: man muss nämlich fleißig Üben, Üben, Üben.

Die zweite Parallel“geschichte“ ist, dass uns die Coach viele gute Fragen stellt und uns den Veränderungsprozess erst einmal gründlich erklärt. Das ist das A und O. Das hat mir sehr gut gefallen und habe ich vorher auch noch nie in dieser Tiefe gelesen. Weiterlesen