Ein Couplet: Die Stille

Ein Couplet ist gemäß Wikipedia „ein mehrstrophiges witzig-zweideutiges, politisches oder satirisches Lied/Strophengedicht mit markantem Refrain“. Solch ein Couplet war am 3. Januar im Anderen Adventskalender zu lesen. Wobei ich es nicht satirisch fand. Die letzte Strophe hab ich gestern im Totenhemd-Blog vorgestellt, weil sie zum Thema passt.

Ich möchte mich nicht streng an die Form halten sondern einen Versuch wagen und schreibe. Vielleicht gefällt es euch ja.

Die Stille

Wo bleiben die Tage?
Wo fliegen sie hin?
Es fühlt sich so an als wären schon wieder Wochen vergangen seit dem Jahreswechsel.
Sehnsucht nach Stille tut sich auf.
Bei sich ankommen.
Das dauert.
Und dann?
Da steckste jetzt. Ja fein!

Die Stille – ein Wegweiser.
Wurde vorgestellt im heute journal.
Vorgestern.
Der Autor, Erling Kagge, war allein unterwegs zum Südpol.
Bei sich ankommen.
Das dauert.
Und dann?
Da steckste jetzt. Ja fein!

Immer erreichbar sein?
Immer im Kontakt?
Wieviel Smartphone-Pause verschreibe ich mir in diesem Jahr?
Jeden Samstag? Oder jeden Sonntag?
Stille!
Stille aushalten.
Bei sich ankommen.
Das dauert.
Und dann?
Da steckste jetzt. Ja fein!

Wenn man vor lauter Stille nicht schlafen kann.
Das passiert in den Bergen. Oder am Nordpol oder Südpol.
Kein Motorenlärm, keine Flugzeuge am Himmel.
Still.
Du lauschst.
Und da ist NIX.
Bei sich ankommen.
Das dauert.
Und dann?
Da steckste jetzt. Ja fein!

Weiterlesen

Zum Schluss: ROT #31/12

Bei Ilseluise habe ich den Aufruf zur Foto-Challenge „ROT“ entdeckt bei Frauke und Johanna we2ontour … ich liebe es zu fotografieren und deshalb hier aus dem Jahr 2017 rote Schnappschüsse. Das Sektglas mit der Erdbeerbowle hat ein Freund geknipst, der es mir geschenkt hat.

Einen guten Start in das neue Jahr wünsche ich. Prosit – Viva – Jamas!

Katze-Christbaumkugel

Gestern beim Bummel durch die Stadt entdeckt. Kriegt meine Freundin mit Katze für ihren Weihnachtsbaum. Das erzählte ich Christiane im Blog, die wegen der Katze eben keinen Baum mehr aufstellt.

Gepostet für Christiane die zu den Weihnachts- /Neujahrsetüden einlädt.

Darauf ein Elfchen:

Katze-Christbaumkugel
kugelig rund
dekoriert den Weihnachtsbaum
Wo ist die Katze?
Miau!

Haben oder Sein 1?*

Über „Ruhrköpfe“ bin ich auf Petras Blog gekommen. Sie fragt: Hast Du mal das Buch „Haben oder Sein“ von Erich Fromm gelesen?
Ja!
Ich habe? / hatte es sogar in zweifacher Ausfertigung im Buchregal.

Diese Erinnerung gefällt mir und passt in die stille und nachdenkliche Zeit.

da sein im Netz

(For visitors speaking English below)

Kennt Ihr das Buch „Haben oder Sein“ von Erich Fromm? Obwohl es  schon 1976 erschienen ist, hat es von seiner Aktualität nichts eingebüßt. So wurde es auch nach dem Jahr 2000 schon mehrmals neu aufgelegt! Habt Ihr’s jemals gelesen?

In dieses Buch habe ich mich immer wieder vertieft, fand es immer wieder spannend und dieses Mal machte mich ein Beitrag von Gerda Kazakou wieder darauf aufmerkasam. Ich möchte nun hier einige Gedanken für mich festhalten und mit Euch teilen. Einverstanden?

Ursprünglichen Post anzeigen 373 weitere Wörter

Die Löffelliste. Wann schreibst du deine?

img_5394-e1505385448973

hat Annegret geknipst

Die Löffelliste. Wir alle kennen sie seit dem Film „The Bucket List“ mit Jack Nicholson und Morgan Freeman. Auf Deutsch heißt der Filmtitel: Das Beste kommt zum Schluss.

Ich weiß: die Löffelliste findet nicht nur Zuspruch bei den Menschen. Denn sie kann ja auch Stress machen und wiegt schwer im Nacken. Von wegen: „Oh, das muss ich noch tun“ … „jenes wollte ich noch beginnen“ und schon hat man ein schlechtes Gewissen und die Leichtigkeit geht dahin.

Wenn wir hier aber von der Löffelliste sprechen und schreiben soll Leichtigkeit und Lust und Freude aufkommen. So geschehen bei Elvira Löber, der Septemberfrau. Lest mal ihren interessanten Artikel: Die Löffelliste der verrückten Lebenträume. Hat sie doch tatsächlich 101 Dinge auf der Liste stehen. Sie sagt einfach „Wunschliste“ dazu.

Sie ist eine unserer AutorInnen in unserer November Blog-Challenge im Totenhemd-Blog. Ich bin da die nächsten Wochen beschäftigt. Wenn ich hier also etwas hinterherlahme mit neuen Artikeln: klickt einfach rüber in den Totenhemd-Blog. Da wird es sicher lustig und locker zugehen mit unseren tollen und kreativen Schreiber*innen.

Vielleicht kriegst Du ja Lust und fängst einfach an zu schreiben an deiner Löffelliste?!