Im Dazwischen

533A84CC-8FE1-42F3-9F42-831C4E66943BMein Text, den ich vorhin im Lieblingsbistro schrieb: WEG!

Verschwunden. Die Überschrift ließ es schon ahnen: „Nicht gesicherte Entwurfsversion“ oder so ähnlich. Hatte ich einfach überschrieben.
Als ich mir den Entwurf in der Vorschau anschauen wollte, war der Text weg.
Ups, meinte WordPress.

Also zwischen Bistro und Sofa sitz ich jetzt.
Denke: Das war wohl für was gut, dass die erste Version verschwunden ist.

Fühlte mich vorhin DAZWISCHEN.

Weiterlesen

Zwischen November und Dezember

IMG_3273.JPG

heut morgen im Lieblingshotel geknipst

Heute am Vorabend zum 1. Advent fühle ich mich „dazwischen“.

Bin aufgebrochen aus Frankfurt. Heute. Mittags.
Am Morgen dekorierte ein Florist im Lieblingshotel das Fenster.
„Aber in natürlich“, meinte er. Das gefiel mir.

Bin eine Stunde später angekommen als geplant.
Die Bahn mal wieder mit Stellwerkproblemen unterwegs.

Es wäre so schön: Frankfurt – Zürich in vier Stunden zu erreichen.

Jetzt bin ich froh. Ganz friedlich.
Meinen Adventsstern im Fenster hab ich eben angeknipst.
Wie mich sein warmer goldener Schein erfreut
und mein Herz wärmt. Weiterlesen

Sommerlaune. Zeilen aus dem Sommertagebuch.

IMG_2132.JPG

In Zürich mittags. Ein Selfie mit der Oper im Hintergrund.

Die Oper. Spiegelbild im Fenster.
Über Jahresringe nachgedacht und darüber geschrieben.

Urlaubslaune.
Leichtigkeit.
Die Sonne sticht.
Alles gut nach einem Schwumm (so sagt man auf Schweizerdeutsch nach einem Bad oder dem Schwimmen) im See.

Alle sind in Ferien. Ausgeflogen.
Es herrscht Ruhe. Stille. Im Ort.
Bis auf Geschnatter im See.
Zwei Frauen im Gespräch.

fullsizeoutput_561
Es scheint: alle Welt kocht nach Ottolenghi.
Ich neuerdings ganz „Simple“.
Inzwischen hab ich sogar Rosenharissa im Regal.
Und Za’tar könnt ich so löffeln.

Dachterrassenfest bei Freunden.
Meine Freundin bekommt das andere Ottolenghi-Kochbuch geschenkt.
Wir essen aber nicht nach Ottolenghi.
Sommersalate, Pulled Porc und Tiramisu.
Mit K. aus Tokyo über den Tod und das Leben sinniert.

Herzschmerz. Was willst Du mir erzählen, Herz? Weiterlesen

Das waren die Ostertage

fullsizeoutput_43fAm Karfreitagmorgen Chorgesang im Gottesdienst:
Kyrie und Agnus Dei gaben wir zum Besten aus der Tangomesse von Palmeri.

Hier eine Aufnahme von Agnus Dei aus der Nikolaikirche in Leipzig:

 

Karsamstagslegende von Bertolt Brecht, ein Auszug daraus:

Und in den Blüten, abendgrau verhüllt
Sang wunderleise
eine Drossel süß und mild
eine helle Weise.

Ostersamstag mal wieder auf dem Markt gewesen:
Gemüse und Eier und Zopfbrot für die Ostertage eingekauft

Danach bis abends HAUS- UND GARTENPUTZ!!!

Apéro nach dem Ostersonntaggottesdienst mit Eiertütsche.
Man tütscht zu zweit je ein gefärbtes Ei aneinander.
Das Ei dessen Schale platzt muss aufgegessen werden.
Ich hab’s trotzdem eingesteckt … gab es gestern zum Salat Nicoise.

Ostermontag also heute: Weiterlesen

Kreatives Schreiben mittwochs im Kosmos

In meinem Zürcher Lieblingscafé – eigentlich Lieblingslocation, weil so viele verschiedene Orte miteinander verbunden sind: Kino, Buchladen, Bistro, Café – fand heute (und zukünftig mittwochs am Vormittag) ein offener Workshop für kreatives Schreiben statt. Ich wollte mich da schon ewig blicken lassen. Heut endlich hab ich mir Zeit genommen.

Vom Hauptbahnhof aus schlenderte ich gemütlich zum KOSMOS. In der Europaallee pfeift immer der Wind durch die neuen Häuserschluchten. Die Baukrane spiegelten sich in den Fenstern. IMG_1549

 

Ich erlebte zwei kurzweilige Stunden. In meinem Gepäck sind neue Ideen fürs Kreative Schreiben gelandet und diverse Buchempfehlungen.

Weiterlesen

Flanierend in Zürich unterwegs

Heute bei bestem Frühlingswetter: Den Schanzengraben entlang am Botanischen Garten vorbei Richtung Bürkliplatz und Zürichsee spaziert.

Zürich war glücklich! Sprich alle waren glücklich unterwegs. Es herrschte Frühlingswetter nach dem gestrigen sehr nassen und stürmischen Regentag. Die Bars und Cafés waren voll besetzt. Die Gesichter wurden in die Sonne gestreckt. Und auch ich war glücklich. Meiner Frankfurter Freundin habe ich Zürich von seiner besten Seite gezeigt.

fullsizeoutput_3ab.jpeg

Weiterlesen