Neujahr

Ihr Lieben. Ich weiß, ich war lange hier nicht on und hab meine Schreibader etwas unveröffentlicht gelassen. Nicht, dass ich nicht mehr schriebe ;-).

Im Totenhemd-Blog veröffentliche ich alle Jahre wieder am 1. Januar dieses wunderbare Gedicht von Yoshida Kenko.

NEUJAHR – der erste Morgen –

Bricht der erste Morgen des neuen Jahres an, so erscheint der Himmel nicht anders als am Tage zuvor, aber doch ist einem seltsam frisch zumute, als habe sich vieles verändert.

Alles Liebe und Gute wünsche ich Dir und Gesundheit.
Ich schicke Dir Liebe, Leichtigkeit und Licht für das neue Jahr.

In meinem Jahresresümee fragte ich: Hatte das letzte Jahr ein Motto? Vielleicht dieses: Was war trotz allem möglich? Ich war auf einer Diamantenen Hochzeit, auf drei Beerdigungen, zwei Hochzeiten, einem 18. Geburtstag. Ich besuchte meine Mutter regelmäßig.

Mit diesem Blick – was ist trotz allem möglich – starte ich das neue Jahr und bin sehr zuversichtlich.

5 Gedanken zu „Neujahr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s