abc.etüden. Der Koffer ist da

2019_4344_2_300Teil II zu meiner Etüde: Schwärmen.

Klara sah Alexis näher kommen. Es würde noch eine Weile dauern bis er sie erreichen würde. Sie fragte sich, ob es wohl sein Kind ist, das er an der Hand hält. Das Kindermädchen hatte wohl abgesagt?

Sie schaute auf das Meer und erkannte die Zugvögel, die im eleganten Zickzack-Vogelflug vor der Küste auf- und abschwangen.

Inzwischen war Tag 6 nach Klaras Landung auf Zypern. Ihr Koffer war immer noch nicht da. Tobsuchtsanfällig hatte sie den Reiseleiter beschimpft, der natürlich völlig unschuldig war. Aber irgendwo musste ja ihre wütende Ohnmacht hin. Sie hatte sich neu eingekleidet. Hatte jeden Cent ausgenutzt, der ihr für den Kofferverlust zustand. Bunte Sommerkleider, neue luftige Seidenschals, einen grell orangefarbenen Bikini und rosafarbene Slips hatte sie ausgesucht. Zwischenzeitlich hatte sie sich beruhigt und den Koffer samt Inhalt abgeschrieben. Es gibt Schlimmeres, betete sie sich mantragleich vor. Es gibt wirklich Schlimmeres. 

Morgen würde sie abreisen. Sie trug ihr neues hellblaues Sommerkleid und dachte sich: Du bist auf deiner Lieblingsinsel, hast nette Menschen kennengelernt, jeden Tag leckeren Fisch gegessen, den Alltag und das Wetter daheim vergessen, warst jeden Morgen schwimmen. Ist doch alles gut. Sogar Alexis kommt zum Spazierengehen, der nun vor ihr stand. Er strahlte: „Dein Koffer ist da. Ist soeben ins Hotel gebracht worden“. Das ängstlich dreinblickende Kind hielt er fest an der Hand.

„Das gibt’s ja nicht“, schwärmte Klara und flitzte los zum Hotel. Alexis kam gar nicht hinterher. An der Rezeption fand sie ihren Koffer. Endlich! Jetzt weiß ich was ich tue, dachte sie. Genau wie vor 20 Jahren, als sie das erste Mal auf Zypern war und Georgios kennenlernte: Meinen Flug umbuchen und meinen Aufenthalt verlängern.

*****

Für Christianes abc.etüden. Die Wörter spendete Ulli Gau aus ihrem Café Weltenall.

 

9 Gedanken zu „abc.etüden. Der Koffer ist da

  1. Hey, jetzt wird es spannend … Bleibt sie wirklich, oder denkt sie das nur, dass sie es eigentlich tun müsste, deine Klara? Und wenn ja: Wie reagiert der Alexis? Und immer noch: Was ist das für ein Kind?
    Dir eine gute Zeit, wo auch immer! 😀
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 3 Personen

  2. Pingback: abc.etüden Teil III. Klara schreibt ein Gedicht | Wesentlich werden

  3. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 45.46.19 | Wortspende von „Meine literarische Visitenkarte“ | Irgendwas ist immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s