abc.etüde. schwärmen

Was liegt näher als im Schreibworkshop auf Zypern, während dem ich auch Pausen habe zu schreiben? Gerne mal wieder eine Etüde für Christianes Blog. Die Wörter für die Textwochen 43/44 hat Ulli Gau gespendet aus ihrem Café Weltenall.

2019_4344_2_300.jpg

Ein Vogelflug aus vielen hundert Tieren zieht eine große Schleife, zeichnet dabei ein graues Muster in den blauen Himmel. Girlandengleich. Vorn an der Spitze der Leitvogel. Er ist der stärkste von allen. Er gibt die Richtung vor, trägt die Verantwortung für die große Schar. Alle anderen Zugvögel schwärmen hinter ihm her in einem großen V. Sie vertrauen blind.

75A3B8F8-B211-4229-92C5-DDA6E14A3A4BKlara sitzt weit oberhalb des Strandes an der Blauen Lagune. Ein phantastisch weiter Blick liegt vor ihr. Am Horizont mischen sich Himmel und Meer in ein blass diesiges Blau –  verflüchtigen sich ins Nichts. Sie lächelt glücklich. Immer wieder kommt sie ins Schwärmen über „ihre“ Insel. Und über Alexis.

Ob Alexis kommen wird? fragt sie sich ängstlich. Sie fiebert bereits dem ersten Kuss entgegen. Während er ihr heute morgen Kaffee servierte, fragte sie ihn ob er sie treffen mag. Am Nachmittag zu einem Spaziergang in die Blaue Lagune. Sie saß an einem weißen Tisch und schrieb gerade Notizen auf lose Blätter mit ihrem Bleistift. Bleistiftspuren hinterliessen ein Kreuzstichmuster auf der Tischplatte.

Er nickte zustimmend und gab ihr ein Zeichen. Sie freute sich. Und nun sitzt sie im dornigen Gras, etwas unbequem, spürt die Halme spitz an ihren Handflächen. Vorfreude und Sehnsucht schlängeln sich wie ein durchsichtiges Seidentuch in ihr aufgewühltes Herz. Die Meeresbrise weht eine Strähne in ihr Ohr. Das kitzelt. Sie riecht Motoröl der Boote vermischt mit Seetang. In der Ferne hört sie die Vögel kreischen. Immer wieder schwingen sie sich in die Höhe bevor sie an Land ihren Platz finden um auszuruhen.

Sie ist ein bisschen verknallt und fühlt sich sommerlich im späten Herbst auf dieser Mittelmeerinsel. Von weitem sieht sie Alexis kommen. Sie erkennt ihn an seinen schwarzen Locken. Ein Kind an seiner Hand begleitet ihn.

 

6 Gedanken zu „abc.etüde. schwärmen

  1. Pingback: abc.etüden. Der Koffer ist da | Wesentlich werden

  2. Pingback: abc.etüden Teil III. Klara schreibt ein Gedicht | Wesentlich werden

  3. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 45.46.19 | Wortspende von „Meine literarische Visitenkarte“ | Irgendwas ist immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s