Morgenseiten. Durch die Extremadura mit dem Rad.

Seit wenigen Tagen bin ich zurück am See. Ich war mit einer Gruppe Fahrradfahrend in Portugal und an der spanischen Grenze unterwegs. Die Reise begann in Porto und endete in Lissabon. Beide Städte haben wir uns (zu Fuß) näher angeschaut.

Heute begrüßt mich ein grauer Himmel und es regnet seit wenigen Minuten ordentlich. Die Natur freut sich. Zeit für Morgenseiten stellte sich ein. Mein Exzerpt und ein bisschen Nachklang zur Extremadura wird folgen. Die Extremadura ist ein Gebiet Spaniens das sich an die portugiesische Grenze anschmiegt. Ich finde allein das Wort sehr schön und besonders:

E-x-t-r-e-m-a-d-u-r-a

Ich habe es für mich während der Zeit, die wir dort radelten – zwei Tage je über 80 Kilometer – so übersetzt: Extreeeeemaaaa duuuraaaa … dura wie im französischen „dur“ mit hart übersetzt. Es war extrem anstrengend, sonnig, heiß, karg. Extremadura bedeutet allerdings „jenseits des Flusses Duero“.

Noch mit ungewaschenen Augen sitze ich an den Morgenseiten.
Träume mich in die Sonne und das Blau.

Das Wort „Extremadura“ entdeckte ich neu.
So wie die karge Landschaft.
Flaches sandiges Steppenland öffnet sich vor mir.
Kein Baum. Kein Schatten.
Schafe. Steppe. Schweine. Sonne.
In der sengenden Hitze fahren wir mit dem Rad.
Jappsen nach frischer Luft.
Paolo schenkt kühles Wasser aus. Willkommener Stopp an der Straße.
Mittags gibt es Picknick mit Sangria.
Es geht mir gut auf dem Rad.
Ich fahre Kilometer um Kilometer.
Dank eBike easy going.
Bin im Hier und Jetzt. Vermisse nichts.
Immer weiter treten bis zum nächsten Ziel.

Meine Haut ist geschützt: Arme, Nacken, Beine.
Ich trage Langärmeliges und Sonnencreme Faktor 50.
Zwei Tage
über 80 Kilometer
extreeemaaaa duuraaaa.

Wir fahren zwischen den Zeiten hin und her.
Portugal – Spanien – Portugal
Immer eine Stunde Unterschied.
Mal ist es 9 Uhr oder 8 Uhr. 19 Uhr oder 20 Uhr.

fullsizeoutput_910.jpeg

Heiß war es. Die Extremadura.

Interessante Informationen zur Extremadura gibt es bei Wikipedia 

Das automatische Rechtschreibprogramm hat mir Extremadura immer in Estremadura korrigiert. Die Estremadura gibt es auch. Sie ist eine historische Provinz in Portugal, die auch Lissabon umfasst.

2 Gedanken zu „Morgenseiten. Durch die Extremadura mit dem Rad.

    • Hallo Hille, ich glaube auch, dass dies Radeln in heißer Landschaft nicht für jeden das Richtige ist … es wurde in der Reisebeschreibung auch nicht wirklich darauf hingewiesen, dass es so heiß würde. Aber dann hätte man auch in den Begleitbus ausweichen können.
      Ich bin jetzt in der Sonne Zyperns … und genieße.
      Herzliche Grüße in die Heimat. Petra

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s