Vom Sommer ins kühle Grau

fullsizeoutput_589IMG_2284

Noch ein letzter Schnappschuss
geknipst in Frankfurt
bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein.

Vom Hotel zur U-Bahn
dann aber eine Station vorm Bahnhof ausgestiegen
mit dem Koffer durch die Kaiserstraße gerollt.

Pärchen aus China beim Knipsen und Staunen beobachtet.
Nochmal türkisches, indisches und chinesisches Essen geschnuppert
der Bio-Bäcker ist immer noch an der Ecke
ich fand ihn das letzte Mal nicht.

Ein Buntes fröhliches Treiben begleitet mich bis zum Zug.
Marktstände locken die Menschen zum Mittagessen.
Worscht, Weck und Woi oder auch Grüne Soße – typisch Frankforterisch.

In Basel sehe ich schon stirnrunzelnd graue Wolken am Himmel.
17 Grad in Richterswil seit 2 Tagen
mit wolkenverhangenem Hausberg.

Meine Mutter erzählte mir am Telefon vom schönsten Sommerwetter heut in der Heimat.
Ich habe mich mit ihr gefreut.
Es tut ihr gut auf Balkonien zu sein.

Die mobile Klimaanlage, die ich ihr gekauft habe, nennt sie liebevoll „Eisbär“.
Der tut echt einen guten Zweck an heißen Tagen.
Sie erholt sich immer noch weiter.
Von Woche zu Woche stabiler und froher.
Vor einem Jahr begann ihr neues Leben in neuen Räumen und in neuer Umgebung.
Es gefällt ihr.

Das Wetter bei uns am See ist (k)ein Scherz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s