Ein Flarf: Harfe und Mohnkuchen. Fastenzeit in Taiwan.

IMG_8423Wie Ihr wisst hatte ich angekündigt Reiseberichte zu verfassen auch unter dem Aspekt des Fastens. Ich hatte euch auch erzählt, dass ich kreative Schreibimpulse empfange von Susanne Niemeyer in HH. Sie stellte ein Flarf vor. Heute an unserem Ruhetag hatte ich mal wieder Muße im schönen Hotelzimmer zu schreiben.

* Flarf ist eine zeitgenössische Form der Lyrik. Die FAZ beschreibt sie als „Googles Werk und Autors Beitrag“. Das Wort ist ein Kunstwort. Es hat keine eigene Bedeutung. Flarf kann ernst, lustig, ironisch, sinnvoll oder verrückt sein – vor allem kann es süchtig machen…

So bin ich vorgegangen: Ich habe heute morgen zu meiner Fastenzeit einfach so IMG_8662geschrieben: was ich vermisse, was ich gewinne. Einfach so hingekritzelt ohne weiter nachzudenken. Nur für mich. Die Schreibübung hat mich eingeladen Wörter zu schreiben nach dem ABC. A wie Auto, B wie Ball, C wie Chor undsoweiter. 2 Wörter habe ich herausgepickt und gegoogelt: „Mohnkuchen“ und „Harfe“. Die Resultate der ersten Suchergebnisse habe ich kopiert, ohne die Links zu klicken, und habe mit den jeweiligen Sätzen gespielt und in meinen Text zur Fastenzeit eingefügt. Das Ergebnis gefällt mir. Macht sehr viel Spaß!!!

Harfe und Mohnkuchen. Fasten in Taiwan?!

Faste ich während meiner Fahrradreise?
Ja, vier Wochen verzichte ich und vier Wochen gewinne ich etwas hinzu.
Werke in drei verschiedenen Sprachen für Chor, Orgel, Harfe, Schlagzeug und Solisten.

Auf jeden Fall verzichte ich manchmal auf Komfort und während der Kältewelle auf Wärme. Draußen waren es 10 Grad und drinnen keine Heizung.
Mit entzückenden Lampen überzeugt das Café sofort und lädt zum Verweilen ein.

Während des Frühstücks vermisse ich „mein“ Müsli, Apfelsaft, leckeren Milchkaffee und Vollkornbrot.
Leckerer Mohnkuchen passend zur Kaffeezeit im Angebot.

Heute beim Frühstück probierte ich gedämpfte Teigtasche mit Sesampaste und grüne Feige, einen Guavenschnitz.
Momo der Mohnkuchen war mit frischen Brombeeren und Marmelade aber auch richtig gut.

Erwartet habe ich sommerliche Temperaturen, es sind aber eher verhaltene milde Temperaturen bis zum Kälteeinbruch mit 11 Grad auch tagsüber. Drei Pullover übereinander mit Windjacke und Mütze hatte ich an.
Kombiniert mit Kunst an der Wand.

Das tägliche Fahrradfahren bereitet mir großes Vergnügen.
Entdecke und sammle eigene Pins bei Pinterest.

 

Ein Gedanke zu „Ein Flarf: Harfe und Mohnkuchen. Fastenzeit in Taiwan.

  1. Pingback: Flarf #2: Malen am Alishan | Wesentlich werden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s