Zeitlupe

csm_ZL_Cover_5_Bardill_small_kontur_81eba07e07Heut war ich in Zeitlupe im Nachbardorf Wädenswil unterwegs. Musste etwas auf dem Amt erledigen: einen Betreibungsauszug besorgen. Unterwegs traf ich einen lieben Freund, der gerade einen seiner besten Freunde betrauert, weil er gestorben ist.

Danach hatte ich einen Termin bei meinem Hausarzt. Er sollte dann doch mal nach der geprellten Rippe schauen, die weiter schmerzt. Es knirscht nicht schlecht im Gebälk, ähem im Gerippe ;-). Aber alles nicht dramatisch. Dauert halt. Heilt eben in Zeitlupe, gell?

Im Wartezimmer meines Arztes habe ich dann die Zeitschrift „Zeitlupe. Für Menschen mit Lebenserfahrung“ entdeckt. Auf dem Cover ein Mann mit lebendigen und neugierigen Augen, den wahrscheinlich alle Schweizer kennen: Linard Bardill. Ich kenne ihn seit heute durchs Lesen in der Zeitschrift und im Netz.

Auf Youtube kann man seine Musik anhören oder auch im aktuellen Interview auf der Seite von Zeitlupe . Hier singt er auf Schweizerdütsch  „Amigo, oh, lo mi go“ = „oh, lass mich gehen“. Jetzt suche ich im Netz dieses Lied, dass ich es im Totenhemd-Blog vorstellen kann. Bekannt ist er für seine Kinderlieder.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s