Buchtipp: Die leblose Gesellschaft von Jeanette Hagen

51-vxv6jdol-_sx314_bo1204203200_Jeanette Hagens Buch ist angekommen. Es liegt hier, dass ich es lese. Bevor ich es lese, will ich aber noch einen zweiten Gedanken zu Ingrid Meyer-Legrands Buch „Die Kraft der Kriegsenkel“ verfassen. Den hab ich schon vorformuliert, will nur noch ins Reine geschrieben und gepostet werden.

Die beiden Bücher ergänzen sich, deshalb erwähne ich Ingrids Buch hier.

Auf dem Buchdeckel lesen wir: „dabei blickt die Autorin auf die bis heute nicht vollzogene Aussöhnung mit unserer nationalsozialistischen Vergangenheit und erkärt die immer wiederkehrenden Wirkmechanismen von abgespaltenen Gefühlen“. Ich als Kriegsenkelin bin sehr gespannt auf Jeanettes Buch.

Dass sich politisch einiges tut, sehen wir. Dass wir uns nun auch in den Städten zusammen tun um für Frieden und Europa zu demonstrieren, das freut mich sehr und ich weiß, dass es auch Jeanette freut. Endlich sind wir „aufgewacht“.

Aber jetzt erstmal Buch lesen. Ich melde mich nach der Lektüre.

Bei amazon könnt Ihr schmökern oder beim Europaverlag und beim Lieblingsbuchhändler/in bestellen.

Hier meine Buchsprechung: Kraft der Kriegsenkel.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s